Wespennestentfernung: Wespen haben in unserem Zuhause ein Haus gebaut - wie können wir die Wespen wieder los werden?

Wespennest  entfernen - das sollte man wissen

Wenn es um die Nistplätze geht, beweisen Wespen durchaus Kreativität: Ob im Rollladenkasten, auf dem Dachboden, in Schubläden und Schränken, oder auf der Terrasse, überall finden sie ein Plätzchen für ein neues Zuhause. Wie entfernt man dann am besten das Nest, wenn es soweit kommen sollte, und in welchem Fall sollte man selbst lieber die Finger davon lassen?

Wespen stehen in Deutschland allgemein unter Naturschutz. Deshalb dürfen Sie nicht einfach so ein Wespennest entfernen. Sie bräuchten dafür erstmal eine Genehmigung. Diese bekommt man nur, wenn genügend Gründe vorhanden sind, die für die Beseitigung des Nestes sprechen. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn Kinder oder Insektenstich-Allergiker im Haus wohnen. Denn bei gesunden erwachsenen Menschen ist ein Wespenstich zwar schmerzhaft und unangenehm, jedoch besteht im Normalfall keine Lebensgefahr. Ganz anders sieht es allerdings bei Kindern und Allergikern aus: Bei ihnen können Stiche schnell lebensgefährlich werden, vor allem wenn man gleich mehrmals gestochen wird.

Ein weiterer Grund für die Beseitigung wäre, wenn man in der Nutzung der eigenen Wohnfläche eingeschränkt ist. Wer trotzdem, ohne wichtigen Grund ein Wespennest zerstört und dabei erwischt wird, muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. In den meisten Bundesländern liegt das Bußgeld hier bei ca. 5.000 Euro.

 

Wespennest selbst entfernen

Sie denken, Sie würden sich viel Geld sparen, wenn Sie das Wespennest kurzerhand selbst beseitigen? Davon ist dringend abzuraten. Unabhängig von der Gesetzeslage, welche das Entfernen von Nestern ohne triftigen Grund untersagt und Verstöße hart ahndet, kann es sehr gefährlich werden, wenn man eigenständig als Laie versucht, ein solches Nest zu entfernen. Denn sobald man einem Wespennest zu nahekommt, sehen es die Insekten als Bedrohung und verteidigen aggressiv ihr Revier. Dadurch geht man das Risiko ein, durch Stiche verletzt zu werden. Deshalb ist es am besten, man überlässt das Entfernen des Wespennestes einem Profi.

 

Wespennester professionell entfernen lassen

Die Nester professionell entfernen zu lassen, ist die vernünftigste Weise, die nervtötenden Tiere loszuwerden. Dazu sind Imker und Kammerjäger die erste Anlaufstelle. Denn diese sind Experten auf dem Gebiet und wissen genau, was zu tun ist. Außerdem verfügen sie über die richtige Ausrüstung. Diese können dann das Nest samt der Bewohner möglichst artgerecht entfernen oder umsiedeln, wie etwa in ein Waldstück. Das wäre die beste Lösung, da sie dort gut aufgehoben sind und es dann zu keinen Konflikten mehr zwischen Tier und Mensch kommen würde.

PrimeHome hilft Ihnen schnell und unkompliziert

PrimeHome hilft Ihnen schnell und unkompliziert

PrimeHome ist Ihr Partner für erste Hilfe am Zuhause. Daher unterstützen wir unsere Mitligeder natürlich auch, wenn sie ein Wespennest an oder in ihrem Haus haben. Ein Anruf genügt und wir organisieren eine professionelle Entfernung des Wespennests. Die Rechnung dafür übernehmen wir selbstverständlich auch.
Alle Leistungen anschauen